Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

FÜHRUNG – KUNST-VEREINT. DIE FRÜHEN JAHRE DER SAMMLUNG

Mai 6 @ 11:00 - 12:30

Den Anstoß zur offiziellen Gründung des Kunstvereins 1823 gab die Grafiksammlung des Bremer Senators Johann I. Duntze (1712–1788), für die schon seit längerem ein Käufer gesucht wurde und die man gerne für die Stadt erhalten wollte. Der Ankauf der 2814 Druckgrafiken und 487 Handzeichnungen im Jahr 1824 als erste Amtshandlung des neu gegründeten Vereins steht somit am Anfang der 200-jährigen Sammlungsgeschichte des Kunstvereins und die Sammlung Duntze bildet seither den Grundstock des Kupferstichkabinetts.
Forschungen zum Altbestand der Sammlung geben die Möglichkeit in den westlich an das Kupferstichkabinett anschließenden Ausstellungsräumen Werke des frühen Sammlungsbestands von der Gründung des Kunstvereins bis zur Eröffnung der Kunsthalle 1849 zu erleben. Wie in den historischen Protokollbüchern des Kunstvereins wird zwischen Ankäufen und Schenkungen unterschieden. Letztere wurden seit 1823 im sogenannten Goldenen Buch dokumentiert, das ebenfalls zu sehen sein wird. Neben Werken aus dem Kupferstichkabinett als dem ältesten Kern der Sammlung, werden auch viele Gemälde, einige Plastiken sowie ausgewählte Bücher in die Ausstellung mit einbezogen. Darunter sind auch frühe Sammlungszugänge, die zumeist lange im Depot schlummerten. Sie erzählen zugleich vom Kunstgeschmack des Bremer Bürgertums in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts.

Kosten
25 € Mitglied(er)
Anmeldung erforderlich

Details

Datum:
Mai 6
Zeit:
11:00 - 12:30
Veranstaltungskategorie:

Veranstalter

Kunsthalle Bremen – Der Kunstverein in Bremen
Telefon:
0421.329 08-330
Veranstalter-Website anzeigen

Veranstaltungsort

Kunsthalle Bremen
Am Wall 207
Bremen, Deutschland
Google Karte anzeigen
Telefon:
0421.329 08-0
Veranstaltungsort-Website anzeigen

Comments are closed.