Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Bremen: „Max Beckmann. Welttheater“ in der Kunsthalle und „Schlaf. Eine produktive Zeitverschwendung“ im Paula Modersohn-Becker Museum

13. Januar 2018

Max Beckmann (1884–1950) war zeitlebens fasziniert von der Welt des Theaters, des Zirkus und der Varietés. Schauspiel, Akrobatik und Tanz waren für ihn metaphorischer Schauplatz menschlicher Beziehungen ebenso wie des großen Weltgeschehens. In seinem Werk finden sich zahlreiche Gemälde, Druckgraphiken, Zeichnungen und Skulpturen, die sich unmittelbar auf diesen Themenbereich beziehen und seine Wiederaufnahme der alten Idee von der Welt als Bühne vermitteln.

Die Ausstellung in der Kunsthalle Bremen – in Kooperation mit dem Museum Barberini in Potsdam erarbeitet – macht Beckmanns Welttheater erstmals visuell und ideengeschichtlich greifbar und führt vor Augen, wie sich der Autor von zwei bislang kaum beachteten Dramen auch in seiner Malerei als „Theaterdirektor, Regisseur und Kulissenschieber“ verstand. Ausgangspunkt sind die Bestände der Kunsthalle Bremen, die mit zahlreichen Gemälden und dem fast vollständigen druckgraphischen Œuvre eine der größten Beckmann-Sammlungen in Deutschland besitzt. Diese wird ergänzt durch Leihgaben aus bedeutenden deutschen und internationalen Museen sowie Privatsammlungen.

Zweite Station unserer Tagesfahrt ist das Paula Modersohn-Becker Museum, wo sich im Herbst eine große Ausstellung dem Thema „Schlaf“ widmet, das Künstler seit jeher fasziniert hat – nicht zuletzt als Quelle des Traums, des Unbewussten und der Kreativität. Mit 70 Werken von Gustave Courbet über Edvard Munch, Félix Vallotton und Ernst Barlach bis zu Andy Warhol und Martin Eder umkreist die Schau die vielen Rätsel und Geschichten, die sich um diesen unbewussten Zustand ranken, in fünf Kapiteln: der private, der öffentliche, der erotische und der märchenhafte Schlaf sowie schließlich das Bett als Ort des Geschehens.

Leitung Dr. Alice Gudera, Florian Britsch, M.A.

Details

Datum:
13. Januar 2018
Veranstaltungskategorie:
http://freunde-der-kunsthalle.de/freunde/form/anmelden/2483

Veranstalter

Freunde der Kunsthalle e.V.
Telefon:
040.428 131-307/-308
E-Mail:
info[at]freunde-der-kunsthalle.de
Veranstalter-Website anzeigen

Comments are closed.